Ev. - Luth.  Gemeinde  "Zum Heiligen Kreuz"

Nassauische Str. 17   10717 Berlin   

Kreuz und Quer

Der Kreis „Kreuz und Quer“

trifft sich einmal im Monat

freitags von 19.19 Uhr - 21.21 Uhr

im Scheibelzimmer

Er   erfreut   sich   seit   vielen   Jahren   großer Beliebtheit.     Junge     Menschen     kommen zusammen,   um   über   Gott   und   die   Welt nachzudenken    und    sich    auszutauschen. So   haben   uns   im   Laufe   der   Jahre   bereits viele ernste Themen so wie auch Heiteres bewegt. Am    16.2.18    laden    wir    um    19.19    Uhr zum Spieleabend ein.

Im  

Jahr  

2017  

bewegten  

uns  

unter  

anderem

folgende Themen:

Am  

16.  

Juni  

nahmen  

wir  

viele  

Bibelüber-

setzungen   

im   

deutschsprachigen   

Raum

zur     

Kenntnis     

und     

diskutierten     

über

Vorzüge   

und   

Stärken   

der   

zum   

Teil   

sehr

unterschiedlichen Übersetzungen.

Es  

gibt  

wenigstens  

35.

Auch,  

wenn  

die  

Luther

-  

Übersetzung  

an  

manchen  

Stellen  

sprachlich

veraltet   

klingen   

mag,   

so   

weiß   

man   

bei   

ihr

immer,   

dass   

wiedergegeben   

wird,   

was   

im

Urtext   

steht.   

Deshalb   

benutzen   

wir   

diese

Übersetzung im Gottesdienst.

Am   

15.9.   

hielt   

Bischof   

Dr.   

J.Schöne   

in

Mitte,   

Annenstr.   

53,   

einen   

hörenswerten

Vortrag  

über  

das  

Thema:  

„Der  

lutherische

Gottesdienst.“

   

Darin   

zeigte   

er   

nicht   

nur

Besonderheiten  

des  

Gottesdienstes  

auf,  

wie

Luther   

ihn   

neu   

etabliert   

hat,   

sondern   

vor

allem,   

dass   

die   

Ev.-Luth.   

Kirche   

in   

einer

langen  

Tradition  

mit  

den  

Vätern  

steht,  

wenn

sie heute Gottesdienst feiert.

Am   13.10.   fanden   sich   die   Teilnehmenden zu   einem   Gespräch   über   Leben   und   Werk des   Apostels   Paulus   ein.   Sie   hatten   zuvor recherchiert:     Welche     Erziehung     hat     er genossen,   was   wissen   wir   überhaupt   über   ihn, welche   Theologie   hat   er   vertreten   und   warum sind    gerade    seine    Briefe,    die    in    das    Neue Testament      aufgenommen   wurden,   so   wichtig für   die   reformatorische   Erkenntnis   Dr.   Martin Luthers gewesen? Am     17.11.     hielt     Marlen     Bunzel     einen Vortrag mit dem spannenden Thema: "Revolte   hin   zu   Gott.   Mit   Gott   gegen   Gott klagen - Die Botschaft des Hiobbuches.“ Viele     Teilnehmende      waren      zu      diesem spannenden      Thema      erschienenen      und diskutierten engagiert mit. Am 15.12: In der Weihnachtsbäckerei